• Home   /  
  • Archive by category "1"

Dissertation Uni Stuttgart Format

Bitte beachten Sie folgende Punkte:

Datenformat

Die elektronische Form muss im Format PDF (Portable Document Format) eingebracht werden. Bitte führen Sie Ihre Teildateien in ein Gesamt-PDF zusammen. Das Einbringen der Datei im Originalformat ist nicht mehr notwendig.

Anzahl

Übermitteln Sie Ihr Dokument bitte in einer einzigen Datei.

Benennung der Datei

Im Dateinamen sollten keine Umlaute und keine Leerzeichen vorkommen. Stattdessen können Unterstriche _ verwendet werden (z.B. Diss_Max_Mustermann.pdf). Im Idealfall richten Sie sich nach der ISO 9660-Namenskonvention (Dateinamen mit max. 8 Zeichen, alle Dateinamen dürfen nur die Buchstaben A bis Z ohne Akzente, die Ziffern 0 bis 9 sowie den Unterstrich enthalten).

Freigabe

Nachdem der Betreuer mit der Übereinstimmungserklärung die Arbeit freigegeben hat, wird das PDF-Exemplar der Dissertation im WWW veröffentlicht.

Gedruckte Exemplare

Zusätzlich zu der Datei im PDF-Format sind gedruckte Exemplare (Fakultät A: 3 Exemplare, Fakultät N: 3 Exemplare, Fakultät W: 4 Exemplare) der Dissertation in der Bibliothek des KIM abzuliefern (möglichst Format Din A5, beidseitig bedruckt, keine Ringheftung). Abgabe bei Frau Marliese Krämer, Garbenstr.15, 2. OG, Zi. 228, 70599 Stuttgart, Tel. 0711 / 459-22094. Hierfür ist eine Terminvereinbarung notwendig.

Anmeldeformular

auf dieser Seite rechts

Dissertationen

Um der Veröffentlichungspflicht für Ihre Dissertation nachzukommen, haben Sie die Wahl zwischen mehreren Veröffentlichungsarten. Eine mögliche Veröffentlichungsart ist die elektronische Veröffentlichung Ihrer Dissertation auf OPUS. Weitere mögliche Veröffentlichungsarten finden Sie hier.

Für eine elektronische Veröffentlichung Ihrer Dissertation melden Sie sich bitte in OPUS an, tragen alle notwendigen Angaben zur Beschreibung Ihrer Arbeit ein und laden die zugehörige(n) Datei(en) auf OPUS hoch.

Bevor Sie Ihre Datei(en) auf OPUS hochladen, achten Sie bitte darauf, dass diese bestimmte technische Rahmenbedingungen erfüllen.
Bitte klären Sie außerdem vor der elektronischen Veröffentlichung die urheber- und lizenzrechtliche Seite, damit der Veröffentlichung keine Rechte Dritter entgegenstehen.

Nachdem Sie Ihre Arbeit hochgeladen und wir sie unter formalen Aspekten geprüft haben, bekommen Sie eine Rückmeldung von uns, ob aus unserer Sicht alles in Ordnung ist.

Falls Änderungen vorzunehmen sind, können wir das Dokument an Sie zurückverweisen und Sie können die Korrektur durchführen. Bitte beachten Sie, dass nach erfolgter Veröffentlichung keine Änderungen mehr durchgeführt werden können.

Wenn alles in Ordnung ist, können Sie die 6 Druckexemplare der Dissertation, die zusätzlich zur elektronischen Form abgeliefert werden müssen, anfertigen lassen. Bitte beachten Sie dabei die Richtlinien für die äußere Form der Veröffentlichung.

Die Online- und die Druckversion müssen genau übereinstimmen, um die korrekte Zitierbarkeit Ihrer Arbeit zu gewährleisten. Das bedeutet, auch die Formatierung und die Seitenzählung müssen identisch sein. Drucken Sie deshalb bitte ausschließlich die endgültige PDF-Datei und nicht das Manuskript aus Word, InDesign oder LaTeX, um abweichende Formatierungen, Umbrüche etc. zu vermeiden. Falls die Druckerei Änderungen an der Datei vornimmt, also z.B. Leerseiten einfügt bzw. entfernt oder sogar Umbrüche ändert, lassen Sie sich bitte die entsprechende Datei geben und informieren uns darüber.

Ein Lebenslauf muss nicht in der Dissertation veröffentlicht werden (s. PromO §13, Abs. 3, Satz 1). Da die Online-Version der Dissertation dauerhaft weltweit zur Verfügung steht, empfehlen wir aus Datenschutzgründen darauf zu verzichten. Bitte entfernen Sie ggf. den Lebenslauf und passen das Inhaltsverzeichnis entsprechend an, bevor Sie die Datei hochladen. In diesem Fall achten Sie bitte darauf, dass in den Druckexemplaren ebenfalls kein Lebenslauf enthalten ist, da die Online- und die Druckversion genau übereinstimmen müssen.
Eine spätere Löschung nach erfolgter Veröffentlichung ist nicht mehr möglich.

Zusätzlich benötigen wir noch die von Ihnen ausgefüllten und unterschriebenen Lizenzbedingungen.

Zur Abgabe der Druckexemplare sowie der dazugehörigen Unterlagen wenden Sie sich bitte an das Team 3, Hochschulschriften, Tausch, Geschenk der Universitätsbibliothek.

Weitere Informationen zur Abgabe und zum weiteren Vorgehen finden Sie hier.

Nach der Freigabe Ihrer Dissertation durch die Dekanin/den Dekan bzw. die Vorsitzende/den Vorsitzenden des Promotionsausschusses werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, dass Ihr Dokument nun veröffentlicht wurde.

↑ Inhaltsverzeichnis



Habilitationen

Auch Habilitationsschriften, die an der Universität Stuttgart entstanden sind, sollen veröffentlicht werden (s. HabilO §12, Abs. 1, Satz 1).

Wie bei den Dissertationen haben Sie auch hier die Wahl zwischen mehreren Veröffentlichungsarten. Eine mögliche Veröffentlichungsart ist die elektronische Veröffentlichung Ihrer Habilitationsschrift auf OPUS. Weitere mögliche Veröffentlichungsarten sind die Veröffentlichung in einem Verlag oder im Eigendruck bzw. in einer Institutsreihe oder als kumulative Habilitationsschrift.

Für eine elektronische Veröffentlichung Ihrer Habilitationsschrift melden Sie sich bitte in OPUS an, tragen alle notwendigen Angaben zur Beschreibung Ihrer Arbeit ein und laden die zugehörige(n) Datei(en) auf OPUS hoch.

Bevor Sie Ihre Datei(en) auf OPUS hochladen, achten Sie bitte darauf, dass diese bestimmte technische Rahmenbedingungen erfüllen.
Bitte klären Sie außerdem vor der elektronischen Veröffentlichung die urheber- und lizenzrechtliche Seite, damit der Veröffentlichung keine Rechte Dritter entgegenstehen.

Nachdem Sie Ihre Arbeit hochgeladen und wir sie unter formalen Aspekten geprüft haben, bekommen Sie eine Rückmeldungvon uns, ob aus unserer Sicht alles in Ordnung ist.

Falls Änderungen vorzunehmen sind, können wir das Dokument an Sie zurückverweisen und Sie können die Korrektur durchführen. Bitte beachten Sie, dass nach erfolgter Veröffentlichung keine Änderungen mehr durchgeführt werden können.

Wenn alles in Ordnung ist, können Sie die 5 Druckexemplare der Habilitationsschrift, die Sie zusätzlich zur elektronischen Form abliefern sollten, anfertigen lassen.

Die Online- und die Druckversion müssen genau übereinstimmen, um die korrekte Zitierbarkeit Ihrer Arbeit zu gewährleisten. Das bedeutet, auch die Formatierung und die Seitenzählung müssen identisch sein. Drucken Sie deshalb bitte ausschließlich die endgültige PDF-Datei und nicht das Manuskript aus Word, InDesign oder LaTeX, um abweichende Formatierungen, Umbrüche etc. zu vermeiden. Falls die Druckerei Änderungen an der Datei vornimmt, also z.B. Leerseiten einfügt bzw. entfernt oder sogar Umbrüche ändert, lassen Sie sich bitte die entsprechende Datei geben und informieren uns darüber.

Ein Lebenslauf muss nicht in der Habilitationsschrift enthalten sein. Da die Online-Version der Habilitationsschrift dauerhaft weltweit zur Verfügung steht, empfehlen wir aus Datenschutzgründen darauf zu verzichten. Bitte entfernen Sie ggf. den Lebenslauf und passen das Inhaltsverzeichnis entsprechend an, bevor Sie die Datei hochladen. In diesem Fall achten Sie bitte darauf, dass in den Druckexemplaren ebenfalls kein Lebenslauf enthalten ist, da die Online- und die Druckversion genau übereinstimmen müssen.
Eine spätere Löschung nach erfolgter Veröffentlichung ist nicht mehr möglich.

Zusätzlich benötigen wir noch die von Ihnen ausgefüllten und unterschriebenen Lizenzbedingungen.

Zur Abgabe der Druckexemplare sowie der dazugehörigen Unterlagen wenden Sie sich bitte an das Team 3, Hochschulschriften, Tausch, Geschenk der Universitätsbibliothek.

Nach der Freigabe Ihrer Habilitationsschrift durch die Dekanin/den Dekan bzw. die Vorsitzende/den Vorsitzenden des Habilitationsausschusses werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, dass Ihr Dokument nun veröffentlicht wurde.

↑ Inhaltsverzeichnis



Sonstige Qualifikationsarbeiten

Studierende der Universität Stuttgart können von ihnen selbst angefertigte Qualifikationsarbeiten (Bachelor-, Master-, Studienarbeiten etc.) ebenfalls auf OPUS veröffentlichen. Voraussetzung ist, dass die Veröffentlichung durch die Betreuerin/den Betreuer befürwortet wird.

Für eine elektronische Veröffentlichung Ihrer Qualifikationsarbeit melden Sie sich bitte in OPUS an, tragen alle notwendigen Angaben zur Beschreibung Ihrer Arbeit ein und laden die zugehörige(n) Datei(en) auf OPUS hoch.

Bevor Sie Ihre Datei(en) auf OPUS hochladen, achten Sie bitte darauf, dass diese bestimmte technische Rahmenbedingungen erfüllen.
Bitte klären Sie außerdem vor der elektronischen Veröffentlichung die urheber- und lizenzrechtliche Seite, damit der Veröffentlichung keine Rechte Dritter entgegenstehen.

Nachdem Sie Ihre Arbeit hochgeladen und wir sie unter formalen Aspekten geprüft haben, bekommen Sie eine Rückmeldung von uns, ob aus unserer Sicht alles in Ordnung ist.

Falls Änderungen vorzunehmen sind, können wir das Dokument an Sie zurückverweisen und Sie können die Korrektur durchführen. Bitte beachten Sie, dass nach erfolgter Veröffentlichung keine Änderungen mehr durchgeführt werden können.

Außerdem benötigen wir noch die von Ihnen ausgefüllten und unterschriebenen Lizenzbedingungen einschließlich der Zustimmung Ihrer Betreuerin/Ihres Betreuers.

Liegen uns alle erforderlichen Daten und Dokumente vollständig vor, wird das Dokument freigegeben. Sie werden automatisch per E-Mail benachrichtigt, dass Ihr Dokument nun veröffentlicht wurde.

↑ Inhaltsverzeichnis



One thought on “Dissertation Uni Stuttgart Format

Leave a comment

L'indirizzo email non verrà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *